Akademie magische Medizin Homöopathie

Homöopathie

Homöopathie ist eine Energiemedizin, die viele Menschen nutzen. Andrea Elsner bereichert die Akademie magische Medizin mit ihrer Expertise als Homöopathin. Nutze daher die Möglichkeit und kommentiere fleißig, oder stelle Fragen. Noch ein Hinweis: Das Lesen der Texte ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten.

12.02.2024 Homöopathie: Detox, geht das auch homöopathisch?

17.01.2024 Homöopathie: Was ist eigentlich Homöopathie?

17.01.2024 Homöopathie: Wer ist Dr. Andrea Elsner? Kurzvita

12.02.2024 Homöopathie: Detox, geht das auch homöopathisch?

Akademie magische Medizin
Detox, geht das auch homöopathisch

Detox, ein Begriff, der heutzutage nicht mehr wegzudenken ist. Geht das auch homöopathisch?

Die Idee der Homöopathie ist eine sanfte, die Ausscheidung fördernde Therapie, welche das körpereigene Immunsystem anregt und die Selbstheilungskräfte (re)aktiviert.

Raus mit dem Abfall

Gehen wir davon aus, dass Krankheitsprodukte, ein Abfall, entsteht, dann wirkt das Immunsystem wie eine Art Müllabfuhr, und bemüht sich diese Krankheitsprodukte aus dem Körper zu schaffen. Wenn wir in die Selbstheilung gehen oder auch in anderer Art den Körper animieren, den „Mist“ herauszuschaffen, wird unsere Müllabfuhr gefordert. Zur Entsorgung gehören bestimmte Organe, wie Leber, Niere, Darm, Milz, Blut und das lymphatische System – und diese gilt es gezielt zu unterstützen.

Es gibt ein paar allgemeingültige Mittel in der Homöopathie, welche eine optimale Entgiftung als Begleitung bei Darmsanierungen, Chemotherapie, Virostatika, Antibiotika, u.a. darstellen.

In der alten Literatur wird dieses häufig als Drainage vorgestellt, wobei mit organspezifischen Mitteln in einer niedrigen Potenz gearbeitet wird. Um all diesen Mitteln gerecht zu werden, reicht dieser Blog nicht aus, aber gerne möchte ich Dich auf die Reise zu dem einen oder anderen Mittel mitnehmen.

Okoubaka

Heute möchte ich Dir ein bemerkenswertes Mittel vorstellen – Okoubaka  – die Rinde eines Sandelholzgewächses (Astrinde des Okoubaka-Baums (Okoubaka aubrevillei)), welche in Westafrika seit vielen Generationen als Heilmittel bekannt ist. Interessanterweise bedeutet der Name „Todesbaum“, da im Umkreis von ca. 25 m kein anderer Baum zu finden ist.

Die Rinde enthält Gerbstoffe, Phenolcarbonsäure, Gallussäure, Sterine, Aminosäuren und Protocatechusäure, wodurch Okoubaka leicht antibiotisch, entzündungshemmend, entgiftend und antiallergisch wirkt.

In der Homöopathie wird dieses Arzneimittel gerne in niedrigen Potenzen als Entgiftungsmittel verwendet. Man arbeitet hier gerne mit der D3, D4, D6 oder D12, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Die Hauptanwendung von Okuobaka liegt in der Regeneration der Darmflora, wann immer dieses nötig ist, da es eine hervorragende Wirkung auf die Entgiftungsorgane des Körpers, wie Galle und Leber, vor allem aber auf den Verdauungstrakt (Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse) aufweist.

Es wird hauptsächlich bei Verdauungsstörungen mit Durchfall, Übelkeit und Erbrechen eingesetzt, wie zum Beispiel nach dem Verzehr verdorbener Speisen oder ungewohnten Nahrungsmitteln. Okoubaka besitzt die Fähigkeit die angegriffene Darmflora wieder zu regenerieren, weswegen es eine große Hilfe bei der Chemotherapie darstellt.

Einsatzgebiete von Okoubaka

Sein Einsatzgebiet basiert klar auf seiner entgiftenden und regenerierenden Wirkung im Magen-Darm-Trakt. So wird es hauptsächlich eingesetzt bei:

  • Vergiftungen (Medikamente, Schwermetalle, verdorbene Nahrung, …)
  • Verdauungsproblemen
  • Durchfall, Magendarminfekte
  • Reizdarm
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Chemotherapie (begleitend)
  • Regeneration der Darmflora nach Krankheit
  • Übelkeit
  • Schwangerschaftserbrechen
  • Magenverstimmungen
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Lippenherpes, Akne
  • Milchschorf bei Kindern
  • Allergien wie Heuschnupfen

17.01.2024 Homöopathie: Was ist eigentlich Homöopathie?

Akademie magische Medizin
Was ist eigentlich Homöopathie?

Ich habe viel und oft darüber geschrieben und unterrichtet und versuche hier, mich ganz kurz und einfach zu halten.

Homöopathie ist die feinste und schönste Heilmethode, die es meiner Meinung nach gibt – da sie leise und nebenher wirkt. Es handelt sich um eine Heilkunst, wobei Heilung immer eine Kunst ist, welche nur im Einklang mit dem Patienten möglich ist.

Homöopathie ist eine Form der Energiemedizin, da sie sich den Schwingungen, dem energetischen Abdruck von Stoffen, Substanzen, Materialien, Molekülen und Elementen bedient.

Ein lebendiger Organismus ist eine Ansammlung aus Materie, Energie und Information, die für jeden Menschen individuell ist  – gestaltet durch seine spezielle genetische Anlage, durch seine eigene Lebenserfahrung und durch die äußeren Einflüsse, in denen er lebt und mit denen er sich umgibt.

Gesundheit = Gleichgewicht

Ist der Mensch gesund, stehen alle Kreisläufe – Körper, Seele und Geist – im Gleichgewicht.

Durch die verschiedensten Auslöser (Causae) kann dieses Gleichgewicht grundlegend gestört werden. Dadurch wird die Lebenskraft/Lebensenergie/das Immunsystem geschwächt und Symptome entstehen, aus welchen sich im Laufe der Zeit eine Krankheit entwickelt.

Bei der homöopathischen Therapie ist es häufig wie beim Lösen von Kriminalfällen. Der Homöopath muss für eine gelingende Behandlung verstehen, wie diese Krankheit entstanden ist. Er darf sich mit allen Möglichkeiten auseinandersetzen, darf jeden Winkel des Immunsystems ausleuchten und dann, alle Fäden verknüpfen und möglichst das ähnlichste* Arzneimittel finden, um die Regeneration des Körpers ideal wieder anzustoßen.

Erstanamnese

Ein Homöopath benötigt eine ausführliche Erstanamnese, um den jeweiligen Klienten in seiner Gesamtheit zu verstehen. Jedes Ereignis im Leben, jede schwerere Krankheit, jeder Unfall, jeder Eingriff hat Auswirkung auf das Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist und ist somit Teil des zu behandelnden Menschen.

Der Homöopath versucht, im Laufe der Anamnese, wie ein Detektiv, die Entstehung der Krankheit, die Ursache und den Verlauf bestmöglich zu erarbeiten, um ein geeignetes Arzneimittel auszuwählen. Durch die Gabe des geeigneten homöopathischen Mittels** wird dem Organismus geholfen, sein natürliches Gleichgewicht zurückzuerlangen.

Homöopathie wirkt dabei wie ein Katalysator, nicht Symptom bekämpfend, sondern Körper unterstützend. Man kann sich vorstellen, dass die Aktivierungsenergie um die Heilung zu kommen, durch das homöopathische Arzneimittel herabgesetzt wird und dadurch der Heilungsverlauf für den Körper machbar wird.

*Das Ähnlichkeitsprinzip (Simila similibus curentur), das gewählte Arzneimittel muss in der Lage sein, ein ähnliches Symptomenbild hervorzurufen, wie die vorliegende Krankheit aufweist

** homöopathische Arzneimittel werden aus der Materia Medica ausgewählt, das Buch, in dem die Arzneimittel ausführlich beschrieben werden, ihre Symptome, bestehend aus toxikologischen Erfahrungen, klinischen Erfahrungen, sowie aus Arzneimittelversuchen (der potenzierten Arzneimittel) am gesunden Menschen. Es gibt verschiedene Potenzen in der Homöopathie. D Potenzen, C Potenzen und LM/Q-Potenzen. Diese unterscheiden sich in Ihrer Verdünnung und Ihrer „Verschüttelung“. Die spezielle Herstellung der homöopathischen Arzneimittel muss nach dem deutschen Apothekerhandbuch erfolgen. Bei jedem Verdünnungsschritt wird die Arznei verschüttelt und somit Ihre energetische Information gespeichert. D-Potenzen werden in jedem Schritt 1:10 verdünnt und 10x verschüttelt, sodass zum Beispiel bei der D6 dieser Schritt insgesamt 6x nacheinander durchgeführt wurde (es gibt wirklich keine Abkürzung). C-Potenzen werden in jedem Schritt 1:100 verdünnt und 10x verschüttelt. Die LM/Q-Potenzen werden in jedem Schritt 1:50000 verdünnt und 100x verschüttelt.

17.01.2024 Homöopathie: Wer ist Dr. Andrea Elsner? Kurzvita

Akademie magische Medizin
Andrea Elsner
Dr. Andrea Elsner

Über mich (Dr. Andrea Elsner):

Ich bin Homöopathin, Heilpraktikerin, Heilmedium, Chemikerin, Dozentin und Autorin und seit 2012 in eigener Praxis tätig. Mein Hauptaugenmerk liegt darin, die Klienten über Ihren individuellen Heilungsweg in Ihre Leichtigkeit und Selbstwirksamkeit zu begleiten.

Ich biete on- und offline Beratung an, 1:1, rein homöopathisch, gespickt mit medialen Aspekten oder rein mediale Beratungen, je nach individuellem Bedarf.

Eines meiner Hauptanliegen ist, die Abwärtsspirale chronischer Schmerzpatienten zu durchbrechen und Sie auf Ihrem Weg in eine neue Form der Lebendigkeit zurückzubringen. Sowohl als Einzeltherapie als auch in der Gruppe – schaut gerne vorbei, speziell mein Programm: Dein Schmerz als Freund, auf www.andrea-elsner.com

error: Content is protected !!