Persönlichkeitsreise

Persönlichkeitsreise

Diese Rubrik gestaltet Annina Ritter und alle Rechte liegen bei ihr. Annina wird uns regelmäßigen Einblicke in die Persönlichkeitsentwicklung geben. Diese Einblicke können Dir auf Deiner Persönlichkeitsreise dienen oder eben auch nicht. Vertraue immer nur Deinem eigenen Gefühl. Du alleine hast die Verantwortung für Dein Leben.

21.03.2024 Persönlichkeitsreise: „Lebe Dich selbst!“ – Doch was bedeutet das eigentlich? Eine kleine Unglücksanalyse

21.03.2024 Persönlichkeitsreise: „Lebe Dich selbst!“ – Doch was bedeutet das eigentlich? Eine kleine Unglücksanalyse

Akademie magische Medizin
Persönlichkeitsreise
Lebe Dich selbst

‚Zeige Dich so wie Du bist‘, ‚Sei ganz Du selbst‘, ‚Lebe Dich‘

Mit diesen Sätzen wird man auf Social Media nicht selten ermutigt, sein Leben ganz nach seinem Willen zu gestalten. In der Theorie sind solche aufmunternden, bestärkenden Sätze ja auch ganz nett. Gut gemeint, auf jeden Fall.

In der Praxis sieht es allerdings oft anders aus. Je mehr man solche Beiträge von anderen konsumiert, die es scheinbar geschafft haben, ein absolut glückliches, perfektes, selbstbestimmtes Leben zu leben, desto mehr Selbstzweifel & Mangelthemen können bei einem selbst getriggert werden. Zumindest ging es mir früher oft so.

„Wieso schaffen das alle anderen, nur ich nicht?“

Oder Du fragst Dich: „Ja, aber wie geht das denn überhaupt sich selbst zu leben?“

Ich finde, dass diese Fragen durchaus berechtigt sind und möchte mit Dir heute einen kleinen philosophischen Exkurs in dieses Thema machen.

Denn mit Dir ist ganz bestimmt nichts verkehrt, nur weil Du den Dreh für Dich noch nicht raus hast.

Die Krux der gesellschaftlichen Normen

Es ist doch eigentlich kein Wunder, dass wir gar nicht so genau wissen, was uns selbst glücklich macht und erfüllt.

So wird uns doch gesellschaftlich gesehen von klein auf genauestens suggeriert, was ein glückliches Leben ausmacht:

Erst der Partner, dann die Ehe, das Haus, der Baum, der Hund, Kinder usw.

Nicht zu vergessen, die Karriere, die ja zum vollkommenen Lebensglück auch noch mit unter den Hut gebracht wird. Am besten noch 3 Ehrenämter dazu, damit man auch ja ein guter Mensch ist und die kranken Eltern pflegt man natürlich auch noch selbst, denn das gehört sich so.

Ja, ich weiß, das ist jetzt sehr überspitzt dargestellt, aber ich denke, Du verstehst, worauf ich hinaus möchte:

Wie soll ich meine eigenen Wünsche, Bedürfnisse, Gelüste kennen, wenn ich ein ‚vorgegebenes‘ Leben lebe und dem nacheifere wie verrückt?!

Jetzt mal Tacheles: Die wenigsten Menschen erfüllt solch ein vollgestopfter Alltag mit Dingen, die sich ‚halt so gehören‘, oder?!

Denn wie viel davon sind wirklich Dinge, die Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Dich tief erfüllen? Ich wette, gar nicht so viele …

Leben im Außen, statt von innen heraus

Unsere gesellschaftlichen Strukturen sind gar nicht darauf ausgelegt, dass wir wirklich ‚wissen, wer wir sind & was wir wollen‘. Schon mit der Schule werden Kinder ‚dressiert‘ hörig zu sein, eine gewisse Meinung zu haben, ja nichts infrage zu stellen. Man bekommt moralische Verhaltensweisen eingetrichtert und lernt, wie unser Zusammenleben funktioniert: In dem wir leisten, leisten, leisten.

Denn dann gibt es Anerkennung.

Das Ergebnis solch eines Ansatzes ist, dass wir uns schon mit jungen Jahren immer mehr von uns selbst entfremden, unseren eigenen Willen aufgeben, um hineinzupassen und anerkannt zu werden.

Deshalb leben die Erwachsenen Generationen überwiegend mit Fokus auf ihre Umgebung und was das ‚Außen‘ zu ihnen sagt und vergessen dabei sich selbst und das, was sie vom Leben eigentlich wirklich wollen.

Man kann also sagen, man hat es vergessen oder – noch schlimmer – gar nie gelernt sich selbst zu leben, weil wir keinen Zugriff auf unsere Innenwelt mehr haben vor lauter Leben im Außen.

Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben

So, Du kannst Dir nun also vielleicht schon denken, worauf ich hinaus will.

Denn sich selbst leben geht halt nun mal nicht ohne, dass Du Dir Deiner Selbst bewusst bist. Macht Sinn, oder?

Das heißt ohne Zugang zu Deiner Innenwelt und Deinen Bedürfnissen, wird es schwierig Dir ein Leben zu gestalten, welches Dich glücklich macht.

Egal, wie Du das drehst und wendest, es wird kein Weg an Dir selbst vorbeigehen.

Und das ist der allererste Schritt, um zu diesem ‚Lebe Dich selbst‘ zu kommen:

Befasse Dich mit Dir selbst!

Setze Dich mit Dir selbst auseinander

Baue eine Beziehung zu Dir auf. Lerne Dich neu kennen. Erfahre Dich.

Was willst Du? Was macht Dir wirklich Spaß? Oder was so überhaupt gar nicht? Welche gesellschaftlichen Werte findest Du gut? Und welche eigentlich total scheiße?

Und dass Du Dir diese Fragen überhaupt stellen kannst, brauchst Du erst einmal den Raum dafür.

Schaffe Dir also kleine Auszeiten im Alltags Hustle; lege Pausen ein nur mit Dir und beginne Dich mit Dir auseinanderzusetzen.

Viele versuchen das ihr Leben lang zu vermeiden, bis sie krank, unglücklich oder so verdammt alleine sind, dass kein Weg mehr dran vorbeigeht.

Und ja, ich verspreche Dir nicht, dass da nur angenehme Dinge hochkommen, sondern vielleicht auch Dinge, die Du nicht verarbeitet und integriert hast. Alte Emotionen, schmerzhafte Erlebnisse, Traumata usw …

Doch all das hilft Dir, Dich neu zu entdecken und kennenzulernen.

Dich zu verstehen und dort anzusetzen. Die Beziehung zu Dir zu verbessern und zu vertiefen. Dich selbst anzunehmen, anzuerkennen und zu lieben, ohne die Bestätigung im Außen zu brauchen.

Ja und dann – und dies kann ich Dir versprechenen – wirst Du irgendwann ein immer klareres Bild davon bekommen, wie Du Dein Leben wirklich leben möchtest und erkennen, was Dich tief erfüllt und glückselig macht.

Authentisch sein braucht Zeit

Dort hinzukommen ist ein Prozess, der womöglich nicht von heute auf morgen geht und viel Geduld, Zeit und auch Nerven erfordert.

Aber ich kann Dir aus eigenen Erfahrung sagen: Es war das Beste, was mir je passiert ist!

Auszubrechen aus allen Erwartungen, Rollen, Normen und wirklich Stück für Stück zu der zu werden, die ich in meinem Kern immer war. Heute stehe ich mutig zu mir und zeige mich immer selbstverständlicher so, wie ich bin, ohne mir noch den Kopf darüber zerbrechen zu müssen oder Angst vor Ablehnung zu haben.

Auch Du kannst das!

Geh los für Dich, lerne Dich neu kennen! Finde heraus, wer Du bist. Starte diese wundervolle Reise Deines Lebens zurück zu Dir jetzt! Auch Du kannst das. Und zwar in Deinem Tempo und auf Deine ureigene Weise.

Wenn Du das Gefühl hast Unterstützung auf Deinem Weg zu brauchen, oder vor Herausforderungen zu stehen, bei denen Du nicht weißt, wie Du sie bewältigen kannst, dann darfst Du Dich gerne jederzeit bei mir melden und wir sehen, wie ich Dich unterstützen kann.

Mein Kontakt ist kontakt@innerananda.de

Von Herzen alles Liebe zu Dir, Deine Annina

Ps: Lebe Dich selbst 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!